Neue Mitarbeiter*innen im Wintersemester 2020/21

Das Institut für Slawistik der Universität Wien und die Studienprogrammleitung Slawistik freuen sich, im Wintersemester 2020/21 neue Mitarbeiter*innen und Lehrende am Institut begrüßen zu dürfen.

Dr. Izabela Błaszczyk, M.A.

Universitätsassistentin für westslawische Sprachwissenschaft

Mag. Dr. Izabela Błaszczyk studierte Polnische Philologie (Fachgebiet: Sprach- und Kulturwissenschaft mit den Sprachen Polnisch und Tschechisch) und Politikwissenschaft (Fachgebiet: Politische Theorien, Regierungssysteme Mittel- und Osteuropas, politische Transformation) auf Magister an der Universität Regensburg. 2018 schloss sie ihre Promotion aus der Slawistik an derselben Universität ab. Im Rahmen der Doktorarbeit setzte sie sich mit einem kontaktlinguistischen Thema auseinander, nämlich mit der Frage, wie Herkunftssprecher des Polnischen mit Deutsch als dominante Sprache den Irrealis-Marker by (resp. Konditional) gebrauchen. Bereits in ihrer Magisterarbeit hat sie sich intensiv mit dem Thema des Sprachkontaktes beschäftigt und die Frage erforscht, ob es sich beim Gebrauch der Demonstrativpronomen durch polnisch-deutsche Bilinguale um einen Fall der kontaktinduzierten Grammatikalisierung handelt.

Sprachkontakt ist einer ihrer Forschungsschwerpunkte, doch hat sie sich in den letzten Jahren in diversen Publikationen auch mit theoretischen Fragestellungen zur Modalität, Wh-Extraktion oder korpusbasierten Diskursanalyse auseinandersetzt und sich auch kulturhistorischen Themen gewidmet.

Von 2012 bis 2018 war sie am Institut für Slawistik der Universität Regensburg als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Assistentin tätig. Hier konnte sie reichlich Erfahrung im Bereich der Lehre und Administration sammeln. Sie hielt Lehrveranstaltungen aus dem Bereich der slawischen Sprachwissenschaft ab, wobei der Schwerpunkt auf der polnischen Sprachwissenschaft lag. Seit Jahren ist sie zudem freiberuflich als Übersetzerin, Dolmetscherin und Sprachtrainerin tätig.

Seit September 2020 ist Izabela Błaszczyk Universitätsassistentin am Lehrstuhl für westslawische Sprachwissenschaft am Institut für Slawistik der Universität Wien.

Tatiana Butyrskaya

Tutorin

Tatiana Butyrskaya hat an der Russischen Staatlichen Universität in Brjansk (Russland) das Lehramtsstudium (Diplomstudium) mit der Fächerkombination Geographie und Biologie erfolgreich abgeschlossen und befindet sich momentan im Lehramtsstudium mit der Fächerkombination Russisch und Biologie an der Universität Wien.

Im Wintersemester 2020/21 hält Tatiana Butyrskaya das Tutorium zur Übung "Spracherwerb Russisch Grundlagen".

Nathalie Čvorović

E-Multiplikatorin

Nathalie Čvorović hat im WS 2018/2019 an der Universität Wien das Bachelorstudium der Deutschen Philologie aufgenommen. Im WS 2020/2021 beginnt für sie das letzte Studienjahr vor dem Studienabschluss.

Doch ebenso wird es auch das erste Semester am Institut für Slawistik sein. Einerseits als Studentin des Bachelorstudiums Bosnisch/Kroatisch/Serbisch - andererseits als Mitarbeiterin. Sie wird das kommende Studienjahr als E-Multiplikatorin zur Verfügung stehen und bei Fragen zur digitalen Lehre beraten.

Seit SS 2020 ist Nathalie Čvorović über das CTL als Schreibmentorin an der Universität Wien tätig.

Anita Džoja

Studienassistentin

Nach ihrer Matura an der HBLVA17 für chemische Industrie im Jahr 2017 begann Anita Džoja im selben Jahr mit dem Bachelorstudium Slawistik mit Hauptsprache Bosnisch/Kroatisch/Serbisch an der Universität Wien und mit dem Bachelorstudium Wirtschaftsrecht an der Wirtschaftsuniversität Wien. Die Motivation Slawistik zu studieren entstand durch das Interesse ihre kroatischen Wurzeln, die Kultur und ihre Muttersprache auf einer anderen Ebene kennenzulernen.

Im Rahmen ihres Slawistikstudiums hat sie bereits an den in Kroatien stattfindenden Sommerkollegs der FH Burgenland in Pula und des Instituts für Translationswissenschaften der Universität Wien im literarischen Übersetzen in Premuda teilgenommen.

Ab Oktober 2020 ist sie als Studienassistenz am Institut für Slawistik tätig und unter anderem für studienrechtliche und studienorganisatorische Fragen zuständig.

Mag. Lenka Newerkla

Lehrbeauftragte für Tschechisch

Mag. Lenka Newerkla ist Senior Lecturer für Tschechisch an der Paris-Lodron-Universität Salzburg und Tschechischelektorin an der Universität für Bodenkultur Wien. Aus Westböhmen gebürtig, studierte sie nach dem Abschluss der Prager Bibliotheksmittelschule und Jahren als Bibliothekarin an der Westböhmischen Universität in Pilsen Russisch und Psychologie samt Lehrberechtigung an der Prager Karlsuniversität und nostrifizierte das Lehramtstudium Russisch und Philosophie, Pädagogik und Psychologie an der Universität Wien. Neben den schon genannten Tätigkeiten besorgt sie derzeit den muttersprachlichen Tschechischunterricht für Volksschulkinder in Wien und leitet die Tschechischkurse am Tschechischen Zentrum.

An der Wiener Slawistik übernimmt sie in Vertretung einen Teil der Stunden von Privatdoz. Mag. Dr. Taťána Vykypělová während deren Karenzierung.

Stefan Oraže

Tutor

Stefan Oraže befindet sich im Bachelorstudium Lehramt. Seine Unterrichtsfächer sind Haushaltsökonomie und Ernährung sowie Slowenisch. Im Zuge des Austauschprogramms Erasmus studierte er auch ein Jahr lang am Institut für Slawistik der Philosophischen Fakultät der Universität Ljubljana.

Im Wintersemester 2020/21 unterstützt er als Tutor die Vorlesung Grundfragen der Fremdsprachendidaktik.

Oliver Peck, BA

Tutor

Oliver Peck begann nach der Matura in Wien das Bachelorstudium Slawistik Russisch sowie das Diplomstudium Rechtswissenschaften an der Universität Wien. Ersteres schloss er 2019 nach einem Auslandssemester an der Moskauer Staatlichen Lomonosov Universität erfolgreich ab und setzt derzeit seine Studien am Institut für Slawistik im Master fort. Im juristischen Studium befindet er sich im letzten Abschnitt und ist daneben als Studienassistent am Forschungsbereich Rechtswissenschaften der TU Wien beschäftigt. Am Institut für Slawistik ist er bereits das zweite Semester im Rahmen des Mentoringprogrammes für Erstsemestrige tätig.

Im Wintersemester 2020/21 hält Oliver Peck das Tutorium zur Vorlesung Einführung in die slawistische Literaturwissenschaft.

Florian Steindl

Tutor

Florian Steindl maturierte 2015 am BG Wasagasse und studiert Klassische Philologie, Slavistik (Bosniakisch/Kroatisch/Serbisch), Deutsche Philologie und Lehramt Latein/Altgriechisch an der Universität Wien.

Im Wintersemester 2020/21 unterstützt er als Tutor die Vorlesung Grundfragen der Fremdsprachendidaktik.