Osteuropäischer Partisanenfilm – Widerstand im Rückblick

23.10.2019 16:45 - 08.01.2020 20:00

Vorlesungsreihe zur Viennale Retrospektive 2019

"O partigiano! Pan-Europäischer Partisanenfilm"

Der Partisanenfilm, in dem zahlreiche neugegründete Staaten nach dem Zweiten Weltkrieg eine zentrale Ausdrucksform fanden und Gründungsnarrative erzählten, spielte in Osteuropa eine besondere Rolle. Dem Österreichischen Filmmuseum ist es nun unter beachtlichem Aufwand gelungen eine Vielzahl osteuropäischer Partisanenfilme aus der Versenkung zu holen, um sie im Rahmen der Retrospektive O partigiano! Pan-Europäischer Partisanenfilm zu programmieren.

Die Universität Wien und das Institut für Slawistik nehmen diese einmalige Retrospektive zum Anlass, die bislang weitgehend unbeachteten Partisanenfilme – auch im Lichte unserer Gegenwart – einer Neu-Betrachtung zu unterziehen.

Filmwissenschaftler_innen und Filmhistoriker_innen aus mehreren Nachbarländern diskutieren mit uns diesen wichtigen Abschnitt europäischer Filmgeschichte und stellen Partisanenfilme aus Osteuropa in Vorträgen und mit Filmausschnitten vor.

Die Partisanenfilme aus Jugoslawien, Polen, der Sowjetunion und der Tschechoslowakei verbindet bei aller ideologischen Färbung und historischen Weißmalerei eines: der geteilte Widerstand gegen den Faschismus in Europa, der zur Entstehungszeit der Filme eine europäische Selbstverständlichkeit darstellte.

Miranda Jakiša (Universität Wien), Jurij Meden (Österreichisches Filmmuseum)

 

Plakat (PDF)

Programm

23.10.2019
Jurij Meden (Österreichisches Filmmuseum)
Similarities and Differences of Pan-European Partisan Movements on Film – Programming the O partigiano! Retrospective at the Film Museum
[Abstract]
Film museum, Augustinerstr. 1 (Albertina)
16:45–18:15 Uhr

6.11.2019
Eva Binder (Universität Innsbruck)
Partisan*innen im Sowjetkino
Uni Wien Campus, Institut für Slawistik, Hof 3, Seminarraum 1
18:30–20:00 Uhr

13.11.2019
Andrej Šprah (Slowenische Kinemathek)
Diversity of Partisan Struggle and Mythology in Živojin Pavlović’s Film Practice and Theory
[Abstract]
Uni Wien Campus, Institut für Slawistik, Hof 3, Seminarraum 1
18:30–20:00 Uhr

20.11.2019
Peter Stanković (Universität Ljubljana)
Red Westerns: Yugoslav Partisan Films of the 1970s
[Abstract]
Film museum, Augustinerstr. 1 (Albertina)
16:45–18:15 Uhr

27.11.2019
Nikica Gilić (Universität Zagreb)
Testing the Possibilities of Yugoslav Partisan Cinema: The Films of Antun Vrdoljak and Branko Bauer
Uni Wien Campus, Institut für Slawistik, Hof 3, Seminarraum 1
18:30–20:00 Uhr

4.12.2019
Rastislav Steranka (Slowakisches Filminstitut Bratislava)
Resistance in Slovak Fiction Film 1945 – 1989
Uni Wien Campus, Institut für Slawistik, Hof 3, Seminarraum 1
18:30–20:00 Uhr

11.12.2019
Kamil Moll (Humboldt Universität Berlin)
Reenactment und dynamisierende Genre-Muster: Ästhetiken des polnischen Partisanenfilms
Uni Wien Campus, Institut für Slawistik, Hof 3, Seminarraum 1
18:30–20:00 Uhr

8.1.2020
Ana Hofman (Institut für Kultur- und Gedächtnisforschung, Slowenische Akademie der Wissenschaften)
Partisan Songs on Screen: An Affective Archive of Antifascism
Uni Wien Campus, Institut für Slawistik, Hof 3, Seminarraum 1
18:30–20:00 Uhr

© Arkivi Qendror Shteteror i Filmit