Logo der Universität Wien

Das Tetraevangelium des Zaren Ivan Aleksandăr | Четириевангелие на цар Иван Александър

Edition und Untersuchung | Издание и изследване

Hrsg. Tanja Popova (†) | Heinz Miklas

Mit Beiträgen von:
Alberto Alberti | Elka Bakalova | Ekaterina Dogramadžieva | Neli Gančeva | Marcello Garzaniti | Heinz Miklas | Bojka Mirčeva | Elisaveta Musakova | Tanja Popova

С изследвания на:
Алберто Алберти | Елка Бакалова | Нели Ганчева | Maрчело Гардзанити | Екатерина Дограмаджиева

930 Seiten mit zahlr. Abbildungen | 21 x 29,7 cm | Hardcover | EUR 75,00 | ISBN: 978-3-902976-73-4

Inhalt und Vorwort
Bestellung
OPEN ACCESS-Version

Beschreibung
Das Evangeliar des bulgarischen Zaren Ivan Aleksandăr gehört zu den prächtigsten Erzeugnissen der mittelalterlichen slavischen Buchkunst. Nach Jahren der intensiven Analyse des – seit Kurzem auch im UNESCO "Memory of the World"-Register geführten – Meisterwerks präsentieren Heinz Miklas und Tanja Popova (†) auf über 900 Seiten die beeindruckenden Ergebnisse ihrer langjährigen Forschung.

Als eines der schönsten Zeugnisse der mittelalterlichen Buchkunst war das Tetraevangeliar des bulgarischen Zaren Ivan (Ioann) Aleksandăr aus der Mitte des 14. Jahrhunderts immer wieder Gegenstand von Untersuchungen und liegt nach einer ersten Fotoedition seines Hauptteils von L. Živkova (1977/80) sowie der vollständigen Digitalkopie von 2007 heute auch online auf der Sеite digitalisierter Handschriften der British Library in hochwertiger Farbwiedergabe vor.
Während sich die überwiegende Mehrzahl der bisherigen Untersuchungen auf die Kunstgeschichte dieses großartig illustrierten und nach seinem gegenwärtigen Aufbewahrungsort auch Londoner Evangelium genannten Denkmals konzentrierte, wurden andere Probleme, die die Handschrift aufwirft, wenig oder gar nicht behandelt. Die vorliegende Edition mit ihren angehängten wissenschaftlichen Beiträgen soll daher den bisherigen Stand ergänzen und eine feste Grundlage für weitere eingehende Analysen bilden. Wie sehr es nämlich solcher noch bedarf, zeigte gerade die Vorbereitung dieses Bandes. So wurden manche Fragen, besonders an die Entstehung des Kodex und seiner liturgischen Teile, erst jetzt gestellt und konnten fallweise nur ungenügend beantwortet werden, während andere, die schon als gelöst erschienen, sich entweder als unrichtig formuliert oder falsch beantwortet erwiesen.

TV-Interviews mit Prof. Heinz Miklas anlässlich des Erscheines der Faksimileausgabe des Tetraevangeliars:


Четириевангелие на цар Иван Александър
Пълно фототипно издание

Създаденото през 1356 г. "Четириевангелие на цар Иван Александър" е вече част от престижния списък на ЮНЕСКО "Паметта на света". Илюстровано с 366 цветни миниатюри, Четириевангелието е едно от най-значимите средновековни произведения на българската книжовност и изобразително изкуство.

Във всеки екземпляр има отпечатан сертификат за автентичност с изписан върху сух печат пореден издателски номер. Луксозно подвързаният том на фототипното издание съдържа 576 страници с оригиналния размер на ръкописа и е придружен от отделен том с аналитичен текст, дело на проф. д-р Елисавета Мусакова и проф. д-р Хайнц Миклас. Фототипното и коментарното издание са поместени в обща луксозна кутия от типа "Solander box".

Zur Bestellung der Faksimileausgabe

Bookmark and Share

Institut für Slawistik
Universität Wien

Spitalgasse 2, Hof 3
1090 Wien

T: +43-1-4277-428 01
F: +43-1-4277-9 428
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0
Letzte Änderung: 29.09.2014 - 10:50