Logo der Universität Wien

Lehramtsstudium
(Bachelorstudium - Version 2014)

Studiendauer: 8 Semester

Benötigte ECTS-Punkte: 240 ECTS, davon 40 ECTS für Allgemeine Bildungswissenschaftliche Grundlagen und Schulpraxis, sowie je 100 ECTS pro Unterrichtsfach

Abschluss: Bachelor of Education (BEd)

Allgemeines: Dieses Curriculum ist kombinationspflichtig und gilt für alle Studierenden, die ihr Lehramtsstudium ab dem Wintersemester 2014/15 beginnen oder aus dem "alten" Studienplan umsteigen. 

Dokumente und Übersichten 

Allgemeines Curriculumfür das Bachelorstudium zur Erlangung eines Lehramts im Bereich der Sekundarstufe (Allgemeinbildung) im Verbund Nord-Ost

Teilcurriculum für die Unterrichtsfächer Bosnisch-Kroatisch-Serbisch, Polnisch, Russisch, Slowakisch, Slowenisch und Tschechisch im Rahmen des Bachelorstudiums zur Erlangung eines Lehramts im Bereich der Sekundarstufe (Allgemeinbildung) im Verbund Nord-Ost

Übersicht zum Lehramtsstudium slawistischer Unterrichtsfächer
Anrechnungscodes, Module & Lehrveranstaltungen, Angebotszyklus

Studienverlauf bei zwei slawistischen Unterrichtsfächern

Prüfungspass für das BA-Lehramtsstudium (Version 2014)

Informationen für Umsteiger/innen aus dem Diplomstudium

Formular zur Anerkennung von Leistungen aus dem Lehramt-Diplomstudium auf das Lehramt-BA Studium (Version 2014)
Dieses Formular gilt ausschließlich für Studierende, die aus dem Lehramt-Diplomstudium auf das Lehramt-BA Studium umsteigen und nur zu einem slawistischen Unterrichtsfach zugelassen sind.

Eignungsverfahren

Ab dem Studienjahr 2014/15 wird die Feststellung der Eignung für das Lehramt an Schulen durchgeführt. StudienwerberInnen müssen vor der Zulassung das Eignungsverfahren absolvieren.
Weitere Informationen zum Eignungsverfahren finden Sie bei StudentPoint.

Studieneingangs- und Orientierungsphase im Lehramtsstudium

Zu Beginn des Lehramtsstudiums ist die Studieneingangs- und Orientierungsphase zu absolvieren. Die StEOP ermöglicht einen Einblick in das Studium und klärt über Studien­inhalte und Anforderungen auf. Nach Abschluss der StEOP dürfen Sie weitere Lehr­­veranstaltungen und Prüfungen des Studiums absolvieren.
Eine Ausnahme von dieser Regelung stellt im Lehramtsstudium Slawistik die Lehr­ver­anstaltung Spracherwerb Grundlagen der studierten Sprache dar, die parallel zu der StEOP entweder als reguläre Übung oder (bei vorhandenen Sprach­kenntnissen) in Form von einer Modulprüfung "Spracherwerb Grundlagen" absolviert werden kann.

Für Lehramtsstudierende besteht die StEOP aus drei Modulen:

  • STEOP-Modul Allgemeine Bildungswissenschaftliche Grundlagen: Professionalität und Schule
  • StEOP-Modul des ersten Unterrichtsfaches
  • StEOP-Modul des zweiten Unterrichtsfaches

Für slawistische Unterrichtsfächer (UF Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, UF Polnisch, UF Slowakisch, UF Slowenisch, UF Russisch, UF Tschechisch) ist das StEOP-Modul Grundlagen der Slawistik in Form einer schriftlichen Modulprüfung zu absolvieren. Die Termine der Modulprüfungen werden unter Studium > Studienbeginn > STEOP bekannt gegeben.

Bei zwei slawistischen Unterrichtsfächern innerhalb desselben Lehramtsstudiums besteht die StEOP aus den Modulprüfungen "Grundlagen der Slawistik" (für das erste slawistische Unterrichtsfach) und "Einführung in die slawische Sprachwissenschaft" (für das zweite slawistische Unterrichtsfach).

Weitere Informationen zum Studienbeginn erhalten Sie auf den Factsheets unter Studium > Studienbeginn.

Studienabschluss

Das Bachelor Lehramtsstudium (Version 2014) wird durch Absolvierung aller vor­ge­schrie­benen Lehrveranstaltungen beider Unterrichtsfächer sowie der pädagogischen Ausbildung lt. Curriculum abgeschlossen. Bitte achten Sie darauf, dass alle Leistungen den richtigen Modulen zugeordnet sind.
Als Studien­abschluss­datum gilt das Datum der letzten Prüfung.

Die absolvierten Lehrveranstaltungen/anerkannten Prüfungsleistungen der Slawistik sind laut Sammelzeugnis in den Prüfungspass einzutragen (bitte am Computer ausfüllen!).
Bei bescheidmäßiger Anerkennung von Prüfungsleistungen ist im Feld "LV Nr." die Geschäftszahl (GZ) des Bescheides einzutragen. Prüfungsdatum ist in dem Fall das Bescheiddatum.

Es empfiehlt sich, den Prüfungspass bereits ab Studienbeginn laufend um die absolvierten Lehr­veranstal­tun­gen zu ergänzen, um den Studienfortschritt ständig mitverfolgen zu können.

Falls Sie eine Ergänzungsprüfung Latein ablegen mussten, wird die an der Uni Wien laut Sammelzeugnis erbrachte Leistung bei der Kontrolle des Prüfungspasses von der StudienServiceStelle mitbestätigt.

Nach Absolvierung aller Lehrveranstaltungen muss der Prüfungspass von der Studien­Service­Stelle Slawistik bestätigt werden. Bringen Sie dafür bitte folgende Unterlagen mit:

  • den ausgefüllten Prüfungspass
  • das aktuelle Studienblatt
  • das aktuelle Sammelzeugnis
  • Anerkennungsbescheide im Original (bei bescheidmäßig anerkannten Leistungen)

Nach Kontrolle und Bestätigung des Prüfungs­passes werden alle Unterlagen für den Studien­abschluss von der Studien­Service­Stelle Slawistik an das Studien­Service­Center der Philologisch-Kultur­wissen­schaftlichen Fakultät weitergeleitet, wo das Abschluss­zeugnis ausgestellt wird.

Sie werden vom Studien­Service­Center per E-Mail benachrichtigt, sobald das Abschluss­zeugnis für Sie zur Abholung bereit liegt.

Bitte beachten Sie: Die Abholung des BA-Abschluss­zeugnisses ist ausschließlich am Studien­Service­Center der Philologisch-Kultur­wissen­schaftlichen Fakultät (im Durch­gang zwischen Hof 2 und Hof 1) möglich.

Weitere Informationen: StudienServiceCenter

Institut für Slawistik
Universität Wien

Spitalgasse 2, Hof 3
1090 Wien

T: +43-1-4277-428 01
F: +43-1-4277-9 428
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0
Letzte Änderung: 19.07.2017 - 11:32