Logo der Universität Wien

Publikationsreihen am Institut für Slawistik

Wiener Slavistisches Jahrbuch

Das Wiener Slavistische Jahrbuch / Vienna Slavic Yearbook veröffentlicht wissenschaftliche Originalbeiträge aus allen Gebieten der Slavistik. Die Artikel, Materialien, Diskussionsbeiträge, Forschungsberichte und Rezensionen können in der Regel in deutscher, englischer oder russischer Sprache verfasst sein.
[weitere Informationen]


Russian Culture in Europe 

Die Buchreihe "Russian Culture in Europe" widmet sich ausgesuchten Themen der Slavistik und Baltistik. Die Sammelbände und Monographien der Reihe behandeln dabei ein breites Spektrum des sprachlichen, religiösen, kulturellen und literarischen Lebens der russischen Gesellschaft im Europa des 18. bis 20. Jahrhunderts. [weitere Informationen zur Reihe]




Bohemoslavica abscondita

Während Archiv- und Recherchearbeiten kommt es bis in die Gegen­wart immer wieder vor, dass wichtige, aber seltene Werke erneut aufgefunden und verloren geglaubte, noch unveröffentlichte Hand­schrif­ten und Manuskripte neu entdeckt werden. Die Reihe "Bohemo­slavica abscondita" möchte diese bislang verborgenen Schätze der bohemistisch-slawistischen Geisteskultur zugänglich machen. [weitere Informationen zur Reihe


Philologica Slavica Vindobonensia

Die Publikationsreihe "Philologica Slavica Vindobonensia" umfasst Studien zur Slavistik, Baltistik und Balkanistik. Die Monographien der Reihe beschäftigen sich insbesondere mit der Geschichte der Slawischen Sprachwissenschaft.
[weitere Informationen zur Reihe]


Die kirchenslavische Übersetzung der Dioptra des Philippos Monotropos.

Die Dioptra ist ein umfangreiches Lehrgedicht, das gegen Ende des 11. Jahrhunderts von einem byzantinischen Mönch namens Philippos (später unter dem Beinamen Monotropos bekannt) verfasst wurde und ein Kompendium des theologischen und philosophischen Wissens seiner Zeit darstellt. [weitere Informationen zur Reihe]


Sprach- und Kulturkontakte in Europas Mitte
Studien zur Slawistik und Germanistik

Die Reihe lenkt ihre Aufmerksamkeit auf Sprach- und Kulturkontakte in synchroner und diachroner Perspektive, wobei insbesondere die Berührungsbereiche zwischen der Germania und der Slavia im Zentrum des Erkenntnisinteresses stehen.
[weitere Informationen zur Reihe]

Institut für Slawistik
Universität Wien

Spitalgasse 2, Hof 3
1090 Wien

T: +43-1-4277-428 01
F: +43-1-4277-9 428
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0
Letzte Änderung: 20.10.2016 - 16:54